Digitalisierte Farbnegative bearbeiten mit Photoshop

BlogVeröffentlicht am 6. Dezember 2011 Keine Kommentare

Digitalisierte Farbnegative bearbeiten mit Photoshop

Nachdem die Farbnegative gescannt oder abfotografiert sind, müssen die Farben zunächst invertiert werden. Dies geht über „Bild“ > „Anpassungen“ > „Umkehren“ oder den Shortcut Strg/Apfel + I.

Durch die Orange-Färbung des Filmmaterials, entsteht jedoch meist ein leichter Farbstich. Bevor Sie mit der Bearbeitung beginnen, duplizieren Sie am besten die Ebene und arbeiten mit der Kopie, so gehen Sie sicher, dass Sie immer zum Ausgangspunkt zurückkehren können. Für die Behebung des Farbstichs lohnt es sich manchmal die „Auto-Tonwertkorrektur“ – ebenfalls unter „Bild“ > „Anpassungen“ – auszuprobieren. Bei anspruchsvollen Motiven muss man zunächst über die „Tonwertkorrektur“ oder die „Gradationskurven“ den Kontrast des Bildes einzustellen und anschließend eine Farbkorrektur durchführen.

Tags: , , ,

Leave a Reply

(required)

(required)